20. Dezember 2000

Fachlehrer musisch/technisch

Erweiterung der Ausbildungskapazitäten

Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) geht entsprechend seiner verbandspolitischen Grundauffassungen von der Gleichwertigkeit aller Lehrämter aus. Das Studium aller Lehrämter hat deshalb grundsätzlich an Universitäten zu erfolgen. Der BLLV setzt sich daher auch für die Integration der Fachlehrerausbildung in die akademische Lehrerbildung ein.

Bis dieser Schritt erreicht ist, muss die derzeitige Ausbildungssituation unter pragmatischen Gesichtspunkten und möglichst schnell optimiert und den geänderten Anforderungen angepasst werden. Der BLLV fordert vor diesem Hintergrund die Erweiterung der Ausbildungskapazitäten zur Ausbildung von Fachlehrerinnen und Fachlehrern im musisch-technischen Bereich. Im Einzelnen bedeutet dies:

  • Die Ausbildungskapazitäten der beiden Abteilungen des Staatsinstituts für die Ausbildung von Fachlehrerinnen und Fachlehrern in Augsburg und Bayreuth ist an den tatsächlichen bzw. an den zu erwartenden steigenden Bedarf an Fachlehrerinnen und Fachlehrern anzupassen.
  • Die Ausbildungskapazitäten sind auf die Anforderungen der aktuellen Lehrpläne abzustimmen.
  • Für die Erweiterung der Ausbildungskapazitäten ist die notwendige personelle, räumliche und finanzielle Ausstattung der Abteilungen sicher zu stellen.

Begründung

Durch die Einführung der neuen Stundentafel und der neuen Lehrpläne an Bayerns Hauptschulen ergibt sich ein drastischer Mehrbedarf an Fachlehrer/innen der musisch-technischen Fachrichtung.

Durch den hohen Altersdurchschnitt bei allen Fachlehrer/innen mit musisch-technischer Ausbildung und die dadurch bevorstehende Pensionierungswelle werden mit den derzeit ausgebildeten Fachlehrer/innen die Lücken nicht zu schließen sein. In Bayern schließen jährlich lediglich rund 50 musisch/technische Fachlehrer/innen ihren ersten Ausbildungsabschnitt mit der 1. Lehramtsprüfung ab.

Der Mangel an Fachlehrer/innen führt besonders in den Fächern gewerblich-technischer Bereich sowie kaufmännisch-bürotechnischer Bereich zum fachfremden Einsatz von Lehrkräften mit dem Studium für die Hauptschule, die in ihren Fächern ebenso dringend benötigt werden.

Der Bedarf an Lehrkräften mit einer technischen Grundausbildung wird sich nochmals nachhaltig erhöhen, wenn eine elementare technische Grundbildung bereits in der Grundschule verankert wird. Dies wird seitens der Bildungspolitik und die Wirtschaft mit Nachdruck gefordert. Auch der BLLV hat bei seiner Landesdelegiertenversammlung 1999 hierzu einen entsprechenden Beschluss gefasst.

aus der Eingabe des BLLV an das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus


Suche

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni