18. März 2006

Qualität der Ganztagsklassen erhalten

Einstimmiger Beschluss des Landesausschusses in Nürnberg vom 18.03.2006

Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) hat die Einführung der Ganztagsklassen an Hauptschulen im Jahr 2002 ausdrücklich begrüßt und als einen guten Schritt auf dem Weg zur inneren und äußeren Schulentwicklung gewürdigt.

Die bisherigen Erfahrungen mit den Ganztagsklassen an Hauptschulen zeigen, dass dieses Modell erfolgreich ist und von Schülern, Eltern und Lehrern als Bereicherung der Schul- und Lernkultur bewertet wird. Eine wesentliche Voraussetzung für diesen Erfolg ist die Ausstattung der Hauptschulklassen mit 19 zusätzlichen Lehrerwochenstunden. Dies ermöglicht effektives Lernen und eine gerade für die Hauptschule dringend erforderliche intensive und individuelle Förderung.

Aus diesem Grund befürwortet der BLLV den Plan der Staatsregierung, ab dem kommenden Schuljahr auch an Grundschulen Ganztagsklassen einzurichten.

Der BLLV wendet sich jedoch entschieden gegen die vorgesehene Einplanung von lediglich sieben zusätzlichen Lehrerwochenstunden. Mit diesem Stundenkontingent wird der im Hauptschulbereich erreichte Erfolg nicht möglich sein. Gerade in der Grundschule mit einer sehr leistungsheterogenen Schülerschaft ist es von enormer Bedeutung, dass genügend Lehrerstunden für eine erfolgreiche Förderung zur Verfügung gestellt werden.

Völlig unverständlich ist es für den BLLV, dass im Hauptschulbereich ab dem kommenden Schuljahr die zusätzlichen Lehrerstunden für Ganztagsklassen um sieben reduziert werden sollen. Sollte diese Reduzierung tatsächlich durchgeführt werden, wäre das Ende eines erfolgreichen Konzepts eingeläutet.

Der Landesausschuss des BLLV, das höchste Beschlussgremium zwischen den Landesdelegiertenversammlungen, fordert, dass alle Ganztagsklassen an den Hauptschulen auch zukünftig mit 19 zusätzlichen Lehrerwochenstunden ausgestattet werden.

Für die geplanten Ganztagsklassen an Grundschulen sollen ebenfalls zusätzlich je 19 Lehrerwochenstunden zur Verfügung gestellt werden.

Einstimmiger Beschluss des Landesausschusses in Nürnberg vom 18.03.2006


Suche

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni