28. Januar 2009

Offene Ganztagsschulen - effektiv und ökonomisch!

Petition an den Bayerischen Landtag Einstimmer Beschluss des BLLV-Landesvorstands vom 28. Januar 2008

Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) begrüßt, dass seine Forderung nach einem Ausbau des Ganztagsschulangebots an allen Schularten aufgegriffen wurde und wichtige Schritte zu seiner Umsetzung eingeleitet wurden. 

Neben der Form der gebundenen, rhythmisierten Ganztagsschule werden in Bayern Ganztagsschulen in der offenen Form mit Ganztagsgruppen geführt. Laut Koalitionsvereinbarung vom Oktober 2008 ist ab Jahrgangsstufe 7 an Gymnasium, Realschule, Wirtschaftsschule und dort, wo dies gewünscht wird, die offene Ganztagsschule vorgesehen. Der BLLV begrüßt die Prioritätensetzung auf gebundene Ganztagsschulen. Gleichwohl wird das Angebot offener Ganztagsschulen weiter ausgebaut werden. Offene und gebundene Formen der Ganztagsschule werden somit auf absehbare Zeit nebeneinander existieren.

Schulen mit offenem Angebot funktionieren derzeit vor allem, weil sich Lehrkräfte, Schulleitungen und Schulsozialarbeiter/innen mit hohem personellen und zeitliche Engagement für ihre Schule einsetzen. Aber auch Schulen mit offenem Angebot – wie gebundene Ganztagsschulen – haben Anspruch auf eine angemessene Ausstattung, Förderung und Unterstützung.

Schüler und Schülerinnen brauchen ganzheitliche, lebensweltbezogene und lebenslagen­orientierte Förderung und Hilfe in den Ganztagsangeboten. Dadurch soll die Förderung von Kindern und Jugendlichen nicht nur aus bildungsfernen Schichten optimiert, Schulabschlüsse und Ausbildungsreife erreicht und negative mittel- und langfristige gesellschaftliche Spätfolgen vermieden werden.

Wir sehen in der Einführung von gebundenen und offenen Ganztagsschulen und der Einführung von Mittagstischen und der Vermittlung von Inhalten der ganzheitlichen Gesundheitserziehung die große Chance, auch das Gesundheitsbewusstsein junger Menschen nachhaltig zu stärken.

Um eine angemessene Förderung der Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten, fordert der BLLV für offene Ganztagsschulen:
 

  1. Konzept und Finanzierung von offenen Ganztagsschulen müssen qualifizierte Kräfte vorsehen. Ungelerntes und ehrenamtliches Personal ist auf Dauer nicht in der Lage, die gestellten Anforderungen zu erfüllen. Eine kontinuierliche qualifizierte Betreuung und Versorgung der Kinder muss gewährleistet sein.
  2. Die Gruppenleitung einer Betreuungsgruppe muss an allen Betreuungstagen der Woche anwesend sein und durch geeignete weitere Kräfte unterstützt werden.
  3. Neben der Betreuungsarbeit sind auch der organisatorische und der konzeptionelle Aufwand bei der Bezuschussung zu berücksichtigen.
  4. Der erhöhte Förderbedarf soll bei Förder- und Hauptschulen, die über offene Ganztagsangebote verfügen, bei der Mittelzuweisung berücksichtigt werden.
  5. Den staatlichen Lehrkräften ist für Kooperationsarbeit eine Anrechnungsstunde zu gewähren.
  6. Sofern die Mitarbeiter/innen der Schulsozialarbeit mit der Organisation der offenen Ganztagsschule betraut sind, darf dies nicht die Erfüllung der übrigen Aufgaben von Schulsozialarbeit beeinträchtigen. Die Stellenzuweisung ist in diesem Falle entsprechend anzuheben.
  7. Die Schulleitung einer offenen Ganztagsschule wird mit Leitungszeit so ausgestattet, dass sie die gesteigerten organisatorischen und pädagogischen Anforderungen erfüllen kann.
  8. Der Tagesablauf ist auch an Ganztagesschulen mit offenem Angebot angemessen zu rhythmisieren. Eine bloße Hausaufgabenbetreuung im Klassenzimmer entspricht nicht den Erfordernissen. Auch Bewegungs- und Kreativangebote sowie Ruhephasen gehören neben einem ausgewogenen Mittagessen dazu.
  9. Für die Ganztagsgruppen der offenen Ganztagsschule müssen geeignete Räume in ausreichender Anzahl und mit angemessener Ausstattung für Lern-, Bewegungs- und Kreativangebote, für das Mittagessen sowie Ruheräume zur Verfügung gestellt werden.
    Das angebotene Mittagessen muss auch für Familien mit sozial angespannten Verhältnissen finanzierbar sein.

Der BLLV bittet den Bayerischen Landtag eindringlich, die Umsetzung der genannten Forderungen voranzutreiben und damit für offene Ganztagsschulen geeignete Rahmenbedingungen zu schaffen.

___________________________

Die Petition wurde am 28.5.09 im Bildungsausschuss des Bayerischen Landtags beraten. Es wurde beschlossen, sie im Hinblick auf den Kommunalen Bildungsgipfel als "erledigt" zu betrachten (§ 80,4 der GeschO)

 


Suche

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni