18. August 2005

Anrechnungsstunden für Beratungsrektoren als Koordinatoren

Im Laufe der Schuljahre 2003/04 und 2004/05 wurde der Beschluss des Bayerischen Landtags im Haushaltsgesetz 2003/04 zur Schaffung eines – zahlenmäßig festgeschriebenen – Beförderungsamtes zum Beratungsrektor im Bereich der Schulberatung umgesetzt.

Nachdem es Aufgabe dieser Beratungsrektor/innen ist, die Beratungstätigkeit im zugeteilten Verantwortungsbereich von mehreren Schulamtsbezirken zu koordinieren, bedarf es aus der Sicht des BLLV in der KMBek vom 10.05.1994 (KWMBI I S. 138) zuletzt geändert am 19.08.2004 (KWMBI 2004 S. 306) zur Unterrichtspflichtzeit der Lehrer und Fachlehrer an Grundschulen und Hauptschulen einer entsprechenden Änderung.

Der BLLV bittet unter Punkt 3.4 Schulberatung (entsprechend dem Punkt 3.5.3 unter 3.5 Schulpsychologische Beratung) einzufügen:

"3.4.3 Beratungsrektoren als Koordinatoren erhalten jeweils zwei Anrechnungsstunden zusätzlich."

Begründung

Eine Ungleichbehandlung bei Anrechnungsstunden von Beratungsrektor/innen der Schulberatung und der schulpsychologischen Beratung ist angesichts der Aufgabenstellung und des Verantwortungsbereichs nicht nachvollziehbar.

Wir bitten um wohlwollende Prüfung und Berücksichtigung unseres Anliegens. Für Rückfragen oder ergänzende Gespräche stehen wir gerne zur Verfügung.

aus einem Schreiben des BLLV-Präsidenten, Dr. h.c. Albin Dannhäuser, an das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus vom 18.08.2005


Suche

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni