14. Januar 2010

Stellungnahme zum Entwurf einer Verordnung zur Änderung der Studienordnung für das Staatsinstitut für die Ausbildung von Fachlehrern (FISO)

Ihr Schreiben vom 30.11.09, Ihr Zeichen: IV.5-5 S 7032 – 4 134130; 113264

Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) dankt für die Zusendung des o.g. Änderungsentwurfs.

Zur Änderung der Studienordnung für das Staatsinstitut für die Ausbildung von Fachlehrern (FISO) nimmt der BLLV wie folgt Stellung:
 

Stellungnahme

Aus grundsätzlichen Erwägungen lehnt der BLLV den Entwurf ab.

Der BLLV fordert die Gleichwertigkeit aller Lehrämter.

Der BLLV hat in seinem Lehrerbildungskonzept „Lehrerbildung 2010“ vom November 2008 die Forderung manifestiert, dass die bisherige Ausbildung von Fachlehrer/innen einzustellen ist und die Fachinhalte in die Fächer der Lehrerbildung zu integrieren sind (vgl. http://www.bllv.de/cms/uploads/media/Lehrerbildung.pdf bzw. Anlage).

Bisherige Ausbildungsstätten sollen als Zweigstellen der Universitäten erhalten bleiben zur Vermittlung der praktischen Inhalte.

Die Europäisierung der Lehrerbildung und die raschen Veränderungen der Gesellschaft und deren wachsenden Anforderungen an die Lehrerinnen und Lehrer erfordern eine professionelle Ausbildung.

Die derzeitige Zulassungs-, Ausbildungs- und Prüfungsordnung ist für den BLLV aus den obengenannten Gründen als Zwischenlösung nicht akzeptabel.

Deshalb ist auch die geplante Änderung der Kriterien für die Zulassung zur pädagogisch-didaktischen Abschlussprüfung für eine Verbesserung der derzeitigen Ausbildungslage im Wesentlichen nicht förderlich.

In der geplanten FISO-Änderung ist für die Zulassung zur 1. LAP die Bildung von Durchschnittsnoten (jeweils ausreichend) in der schulpraktischen Ausbildung und in den jeweiligen Fachdidaktiken vorgesehen.

Die bisherige Zulassungsvoraussetzung zur 1. LAP beruhte auf 8 Einzelnoten (4 Jahresfortgangsnoten in den Schulpraxisfächern und 4 Jahresfortgangsnoten in den Fachdidaktiken). Keine dieser 8 Noten durfte schlechter als ausreichend sein.

Um zwischen Zulassungsvoraussetzung und Prüfungsanspruch ein Gleichmaß herzustellen, bzw. die Zulassung sogar niedriger anzusetzen würde folgende Regelung völlig genügen:

Jeweilige Durchschnittsnote "Ausreichend" mit maximal einer mangelhaften Teilleistung.

Der BLLV sieht in der Änderung der Studienordnung für das Staatsinstitut für die Ausbildung von Fachlehrern (FISO) nach wie vor eine Forcierung der Ausbildung nicht akademisch ausgebildeter Lehrkräfte und diese wiederum steht kontraproduktiv zur derzeitigen Initiative der Staatsregierung zur Stärkung der Hauptschule, die fundiert ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer erfordert.

Für eventuelle Rückfragen und ergänzende Gespräche stehen wir gerne zur Verfügung.

________________

Schreiben von BLLV-Präsident Klaus Wenzel an das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus am 14.1.2010


Dateien:
FISO-Stellungn-1.pdf37 K

Suche

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni