27. Februar 2008

BLLV-Forderung zur Reform des Dienstrechts

Für die nächsten Wochen sind Weichenstellungen für die bevorstehende Entscheidung zur

Reform des Dienstrechtes zu erwarten. Ich hatte Ihnen namens des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV) unlängst bereits den Beschluss unserer Landesdelegiertenversammlung 2007 hierzu übermittelt.

Anbei sende ich Ihnen unseren aktuellen Flyer zur Dienstrechtsreform 2008, der sich speziell mit der Frage der Laufbahnen auseinandersetzt. Darin fordert der BLLV insbesondere folgende Eckdaten für ein modernes Dienstrecht:

  1. Alle Lehrer werden der gleichen Laufbahngruppe zugeordnet.
    Der BLLV befürwortet eine Reduzierung der vier Laufbahngruppen im öffentlichen Dienst auf zwei.
  2. Alle Lehrer werden in die gleiche Eingangsstufe eingestuft.
    Lehrer mit der Ausbildung zum Unterricht in der gymnasialen
    Oberstufe erhalten eine Zulage.
  3. Alle Lehrer erhalten Beförderungsmöglichkeiten.
    Die Zahl der Beförderungsämter muss für alle Lehrergruppen
    bei mindestens 25 % liegen.

Ich bitte Sie, die Argumente und Forderungen des BLLV – soweit nicht schon geschehen – bei Ihrer Entscheidungsfindung zu berücksichtigen. 

 

Aus einem Schreiben von BLLV-Präsident Klaus Wenzel an die Abgeordneten des Bayerischen Landtags am 27.2.2008.


Suche

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni