19. April 2011

Schulaufgaben in Deutsch und Mathematik in Q12/2

Eingabe an Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle am 19.4.2011

In der Qualifikationsphase des Gymnasiums wird für jedes Fach in allen Ausbildungsabschnitten je ein großer Leistungsnachweis gefordert. Damit wird auch in den verpflichtenden schriftlichen Abiturfächern Deutsch und Mathematik im letzten Ausbildungsabschnitt 12/2 jeweils eine Schulaufgabe geschrieben.

Diese Regelung ist aus unserer Sicht aus folgenden Gründen problematisch

  • Der Termin dieser Schulaufgabe fällt in den meisten Fällen in eine Phase, in der sich die Schüler schon direkt auf das schriftliche Abitur vorbereiten. Auch die Unterrichtsstunden dienen dann vor allem diesem Ziel. Eine Klausur in dieser Phase erschwert eine gezielte Prüfungsvorbereitung. Ein Übungseffekt durch diese Klausur – so er überhaupt vorhanden ist – ließe sich genauso durch das Üben im Unterricht ohne Klausur erreichen.
  • Das Erstellen und Korrigieren einer Klausur stellt für die betroffenen Lehrkräfte eine erhebliche Belastung dar – auch im Hinblick darauf, dass sie ja nur kurze Zeit später ein komplettes Abitur korrigieren müssen.
  • Der diagnostische Nutzen dieser Klausur ist vernachlässigbar: Defizite, die in der Schulaufgabe aufgezeigt werden, sind in dieser Phase in den allermeisten Fällen sowohl der Lehrkraft als auch dem Schüler bekannt. Zudem kann auf die Verbesserung der Klausur im Unterricht kaum mehr eingegangen werden, da nach Herausgabe der Klausurarbeit oft nur noch wenige Unterrichtsstunden bis zu den Abiturprüfungen bleiben.

Wir haben in der letzten Zeit zahlreiche Hinweise von Gymnasiallehrern erhalten (auch von Lehrkräften, die nicht Mitglied im BLLV sind), die diese Sichtweise bestätigen.

Wir bitten Sie daher, die momentane Regelung noch einmal zu überdenken. Aus Sicht des BLLV wäre es für alle Beteiligten sinnvoller, im letzten Ausbildungsabschnitt der Qualifikationsphase, also in 12/2, in den beiden verpflichtenden schriftlichen Abiturfächern Deutsch und Mathematik keinen großen Leistungsnachweis zu verlangen.

Wir erinnern auch an die Regelung in der Kollegstufe des ehemaligen G9, in der ebenfalls in den beiden Leistungskursen im letzten Ausbildungsabschnitt auf beide Schulaufgaben verzichtet wurde.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

_______________

Antwort des KM

 


Suche

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni