25. Juni 2009

Hauptschulinitiative

Modularisierung

Im Rahmen der Hauptschulinitiative wird das Konzept der Modularisierung an verschiedenen Hauptschulen erprobt. Mittlerweile hat das Institut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) dieses vom Bayerischen Lehrer und Lehrerinnenverband (BLLV) vorgeschlagene Modell zu dem Konzept der „Modularen Förderung“ weiterentwickelt. Auf einem vom ISB und dem Kultusministerium veranstalteten Symposium in Schloss Fürstenried wurde im vergangenen Herbst eine positive Bilanz gezogen und für das kommende Schuljahr eine Ausweitung und verstärkte Ausstattung mit Stunden für diese erfolgreiche Fördermaßnahme angekündigt. 

Nun sorgt in der Lehrerschaft das Gerücht für Unruhe, das Konzept der  Modularen Förderung werde entgegen der öffentlichen Ankündigungen und der positiven Würdigung auf dieser Veranstaltung unversehens wieder fallen gelassen. Deshalb möchte ich mich heute bei Ihnen nach der konkreten Umsetzung des Versprechens erkundigen. Könnten Sie mir bitte mitteilen, wie das Konzept der Modularen Förderung in der Zukunft weiter entwickelt werden soll und wie viele Lehrerstunden hierfür im kommenden Schuljahr unter welchen Bedingungen zur Verfügung gestellt werden?

Für Ihre Bemühungen bedanke ich mich bereits im Voraus und verbleibe
mit freundlichen Grüßen

___________________________

Schreiben von BLLV-Präsident Klaus Wenzel an Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle am 25.6.2009


Suche

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni