16. August 2001

PCB-Belastung an bayerischen Schulen

Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) hat sich bereits unmittelbar nach bekannt werden der ersten PCB-Belastungen an bayerischen Schulen für sofortige Sanierungsmaßnahmen und weitere Messungen ausgesprochen. Vor diesem Hintergrund begrüßen wir sehr die derzeit laufende Fragebogenaktion des Bayerischen Staatsministerium des Innern an allen bayerischen Schulen und Kindergärten.

Ich nehme diese Umfrage zum Anlass, Ihnen die diesbezüglichen Forderungen des BLLV vorzutragen:

  • An allen Schulen aus den fraglichen Baujahren sollten möglichst umgehend Materialproben entnommen und entsprechende Messungen vorgenommen werden.
  • Bei diesen Messungen sollten neben PCB auch mögliche weitere Schadstoffe wie z. B. PCP und Schimmelpilz mitgemessen werden.
  • Der o. g. Fragebogen muss von den zuständigen Stellen in Kopie auch an die Schulen, den Elternbeirat und die Personalvertretungen gehen. Derselbe Kreis der unmittelbar Betroffenen muss über die Ergebnisse der Befragung baldmöglichst informiert werden.
  • An Schulen, an denen Sanierungsbedarf festgestellt wurde, sind Sanierungsmaßnahmen umgehend einzuleiten.
  • Ziel aller Sanierungsmaßnahmen muss die Einhaltung der geltenden PCB-Richtlinien sein. Über die Sanierungsmaßnamen und die anschließend wieder erreichte Einhaltung der geltenden Zielwerte sind die Betroffenen vor Ort umfassend zu informieren. Die gesetzten Zielwerte sind durch Messungen nachzuweisen.

Ich darf Sie herzlich bitten, die Forderungen des BLLV aufzugreifen. Gleichzeitig möchte ich Ihnen, dort wo dies möglich ist, die Unterstützung des BLLV zusichern.

aus einem Schreiben des BLLV-Präsidenten Albin Dannhäuser an Staatsminister Dr. Günter Beckstein, an Staatsministerin Monika Hohlmeier und an Staatsminister Eberhard Sinner


Suche

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni