6. Februar 2002

Weg mit dieser Beurteilung und Quotierung!

Die Versammlung der Kreisvorsitzenden und des Landesausschusses des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) sowie die im BLLV organisierten Personalräte aller Ebenen bestätigen erneut die von Anbeginn an geäußerten Befürchtungen und Bedenken bezüglich der neuen Beurteilungsrichtlinien. Die 16-Punkte-Skala ist für den Schulbereich nicht anwendbar, die Quotierung demotivierend.

Der BLLV stellt fest, dass die Beurteilung ihr Ziel, die Kolleginnen und Kollegen zu motivieren völlig verfehlt. Dringend benötigen unsere Schulen mehr als je zuvor das Engagement der Kolleginnen und Kollegen zur Durchführung begrüßenswerter Reformen. Gerade jetzt, wo die Ergebnisse aus 2001 eröffnet werden, befindet sich die Stimmung vor Ort auf dem absoluten Nullpunkt. Es besteht dringend Handlungsbedarf. Aus unserer Sicht muss die "Notbremse" gezogen werden.

Um weiteren Schaden und weitere Demotivation zu vermeiden, fordert der BLLV den Bayerischen Landtag und das Kultusministerium auf, schnellstmöglich dieses Beurteilungssystem zu stoppen und baldmöglichst Verhandlungen über ein an der Schulpraxis orientiertes System aufzunehmen.

Der BLLV schlägt folgende Eckpunkte vor:

  • Richtlinien zur Dienstlichen Beurteilung und zur Quotierung sofort zurücknehmen
  • Probezeitbeurteilung (durch den zuständigen Schulrat in Absprache mit dem Schulleiter)
  • Grundbeurteilung (durch den zuständigen Schulrat in Absprache mit dem Schulleiter)
  • In der Folge erstellen Schulleiterinnen und Schulleiter im Benehmen mit den zu beurteilenden Lehrkräften in vierjährigem Abstand einen schriftlichen Bericht in dem beschreibende Feststellungen getroffen werden. Eine Bewertung nach Stufen oder Punkten findet dabei nicht statt.
  • Zusätzliche Beurteilungen (durch den zuständigen Schulrat unter Einbeziehung des Schulleiters) finden nur noch auf Antrag der Beschäftigten mit Interesse für ein Funktions- oder Beförderungsamt statt. Für das angestrebte Funktionsamt werden Lehrgänge ausgeschrieben. Die Auswahl der Lehrgangsteilnehmer erfolgt unter Mitbestimmung der Personalvertretung.

beschlossen am 6. Februar 2002 in Nürnberg von der Versammlung der BLLV-Kreisvorsitzenden, des BLLV-Landesausschusses und der BLLV-Personalräte


Suche

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni