5. Juni 2013

Schulerrichtungsverordnung - SchErrichtV

Stellungnahme zum Entwurf der Sechsten Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Errichtung staatlicher Schulen (Schulerrichtungsverordnung - SchErrichtV)

Ihr Sachreiben vom 15.5.2013, Ihr Zeichen: II.1-5 O 4160-6.59237

 

Der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) dankt für die Zusendung des Entwurfs zur sechsten Änderung der Verordnung über die Errichtung staatlicher Schulen (Schulerrichtungsverordnung – SchErrichtV). 

Der BLLV spricht sich gegen die Neugründung von Realschulen, Gymnasien und Wirtschaftsschulen aus, als deren Folge die Punkte 1, 2 und 4 des §1 notwendig werden. Der BLLV erinnert in diesem Zusammenhang daran, dass er es angesichts der demografischen Entwicklung für nicht sinnvoll ansieht, weitere Schulen zu gründen, während andere Schulen gleichzeitig geschlossen werden müssen. Aus unserer Sicht gibt es pädagogisch attraktive und für die öffentlichen Haushalte wesentlich ökonomischere Alternativen, um der veränderten Bildungsaspiration der Eltern Rechnung zu tragen: Flexible, lokal passgenaue Lösungen jenseits der starren Trennung der Schularten ermöglichen die Nutzung vorhandener wohnortnaher Kapazitäten, um Schülerinnen und Schülern den Weg zum Abitur und zum Realschulabschluss zu ermöglichen, ohne dass neue Schulen gebaut und bestehende gleichzeitig aufgelöst werden müssen. 

Gegen alle weiteren Punkte bestehen keine Einwände.

Klaus Wenzel


Suche

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni