24. April 2006

Ausweitung der Zulassung zu Lehramtstudiengängen mit fachgebundener Hochschulreife

Petition des BLLV

Aktuelle Situation

Erfolgreiche Absolventen der Berufsoberschulen und der FOS 13 erwerben die fachgebundene Hochschulreife. Diese berechtigt zum uneingeschränkten Studium der Lehrämter Grund- und Hauptschule und je nach Fachrichtung in der BOS/ FOS 13 zum Studium für das Lehramt an Berufs- und Sonderschulen.

Bisher besteht keine Zugangsberechtigung für ein Studium der Lehrämter an Realschulen oder Gymnasien, obwohl die Absolventen für Diplomstudiengänge in ausgewählten Fächerkombinationen dieser Schularten zugelassen werden.

Petitum

Der BLLV fordert, dass Absolventen der fachgebundenen Hochschulreife zu Studiengängen für die Lehrämter an Realschulen und Gymnasien mit folgenden Fächerverbindungen zugelassen werden:

Lehramt an Gymnasien:

  • Biologie – Chemie
  • Biologie – Physik
  • Chemie – Erdkunde
  • Erdkunde – Wirtschaftswissenschaften
  • Erdkunde – Physik
  • Informatik – Mathematik
  • Informatik – Physik
  • Informatik – Wirtschaftswissenschaften
  • Kunst
  • Mathematik – Physik
  • Mathematik – Wirtschaftswissenschaften
  • Mathematik – Psychologie

Lehramt an Realschulen:

  • Biologie – Chemie
  • Chemie – Mathematik
  • Chemie – Physik
  • Erdkunde – Wirtschaftswissenschaften
  • Haushaltswissenschaften – Wirtschaftswissenschaften
  • Informatik – Mathematik
  • Informatik – Physik
  • Informatik – Wirtschaftswissenschaften
  • Kunst – Mathematik
  • Mathematik – Physik
  • Mathematik – Wirtschaftswissenschaften
  • Sozialkunde – Wirtschaftswissenschaften

Für Absolventen mit der Ausbildungsrichtung Technik:

Biologie – Chemie, Biologie – Physik, Chemie – Mathematik, Chemie – Physik, Chemie – Erdkunde,

Erdkunde – Wirtschaftswissenschaften, Erdkunde – Physik, Haushaltswissenschaften – Wirtschaftswissenschaften, Informatik – Mathematik, Informatik – Physik, Informatik – Wirtschaftswissenschaften, Mathematik – Physik, Mathematik – Wirtschaftswissenschaften, Mathematik – Psychologie, Mathematik – Kunst

Für Absolventen mit der Ausbildungsrichtung Wirtschaft:

Informatik – Wirtschaftswissenschaften, Mathematik – Wirtschaftswissenschaften,

Sozialkunde – Wirtschaftswissenschaften

Für Absolventen mit der Ausbildungsrichtung Sozialwesen:

Mathematik – Psychologie, Biologie – Chemie

Für Absolventen mit der Ausbildungsrichtung Gestaltung:

Kunst – Mathematik, Kunst

Begründung

Mit der fachgebundenen Hochschulreife, die an den Berufsoberschulen und im Schulversuch FOS 13 erworben wird, wird ein weiterer Beitrag zur Durchlässigkeit des bayerischen Schulwesens geleistet. Dies begrüßt der BLLV sehr. Um die Attraktivität dieses Schulabschlusses noch weiter zu erhöhen, sollten die damit erworbenen Studienberechtigungen möglichst breit gefächert sein.

Es erscheint nicht sachlich begründet, den Absolventen die Lehramtsstudiengänge zu versperren, während ihnen auf der anderen Seite die entsprechenden Fachstudiengänge offen stehen. So erhalten Absolventen mit der Fachrichtung Technik an den Universitäten zwar eine Zulassung zu den Diplomstudiengängen BWL, Chemie, Geographie, Informatik, Lebensmittelchemie, Mathematik und Physik, jedoch keine Zulassung für das Lehramtsstudium für Realschulen oder Gymnasien für diese Unterrichtsfächer.

Die fachwissenschaftliche Studienstruktur dieser Unterrichtsfächer gleicht an den Universitäten in der Regel der der Diplomstudiengänge. Hier stellt sich die Frage, warum die Absolventen von BOS oder FOS 13 z.B. erst Diplom Mathematik studieren müssen, um dann über die Möglichkeit des Quereinstiegs mit einem aufgesetzten Referendariat in den Lehrerberuf zu kommen, wobei ihnen außerdem das zweite Unterrichtsfach fehlt. Mit der fachgebundenen Hochschulreife haben die Absolventen die notwendigen Qualifikationen für diese Studienfächer nachgewiesen.

Mit dieser Ausweitung der Studienberechtigungen für Absolventen mit fachgebundener Hochschulreife auch für die Lehrämter Realschule und Gymnasium werden gleiche Zulassungsvoraussetzungen für alle schulartspezifischen Lehramtsstudiengänge geschaffen. Dies ist eine weitere Forderung des BLLV, der seit Jahren für die Gleichwertigkeit aller Lehrämter eintritt.

Außerdem kann darüber hinaus ein Beitrag gegen den Lehrermangel vor allem in den naturwissenschaftlichen Fächern an Realschulen und Gymnasien geleistet werden.

Petition des BLLV an den Bayerischen Landtag vom 24.04.2006


Suche

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni