19. April 2017

Multiprofessionelle Teams an Mittelschulen

Wir brauchen: Mehr Unterstützung – Mehr Ressourcen – Außerschulische Netzwerke - Petition an Landtagspräsidentin Stamm am 19.4.2017

 

 

Nachfolgende Petition zur Einführung multiprofessioneller Teams an Mittelschulen richte ich im Namen des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV) an Sie. Bitte leiten Sie die Petition an den zuständigen Fachausschuss weiter und informieren mich über den geplanten Termin der Behandlung dieser Petition im Fachausschuss. Teilen Sie mir bitte die Namen der Berichterstatter/innen vorab mit.

 

 

Situation

Die Heterogenität an den Mittelschulen steigt stetig. Damit entsteht eine enorme Vielfalt an Bedürfnissen, Talenten, Interessen, Potenzialen, Begabungen, sozialen Problemen und Lebensmodellen. Nur durch einen professionellen Umgang mit dieser Vielfalt und die individuelle Förderung aller Kinder kann Bildungsgerechtigkeit erreicht werden.

Nach Ansicht des BLLV bestehen in dem Prinzip der multiprofessionellen Teams große Chancen in der geteilten Verantwortung, in der fachlichen Bereicherung, durch Wechsel der Perspektiven und durch höhere Berufszufriedenheit.

 

Deshalb fordert der BLLV:

1. Die Unterstützung in Form von professionell ausgebildeten Fachkräften.

Schule muss ein Ort multiprofessioneller Teams werden. Mitglieder eines multiprofessionellen Teams können je nach Bedarf vor Ort unterschiedliche Professionen bzw. Qualifikationsmerkmale besitzen. Es können sein: Sonderpädagogen, Erzieher, Schulsozialarbeiter, (Schul-) Psychologen, Schulbegleiter, Diplom-/Sozialpädagogen, (Jugend-) Sozialarbeiter, Integrationshelfer, Mitarbeiter der Jugendhilfe und Lern-/Physiotherapeuten. Die enge Zusammenarbeit dieser Teams ermöglicht es, die Kinder bestmöglich zu fördern, eventuelle Problemlagen rechtzeitig zu erkennen, sie aufzugreifen und dadurch zu mildern.

2. Die Bereitstellung ausreichender zeitlicher und materieller Ressourcen.

Voraussetzung für das gelingende Arbeiten in multiprofessionellen Teams ist die Bereitstellung zeitlicher und materieller Ressourcen für Kooperation und Organisation und die Etablierung fester Kooperationsstrukturen.

3. Den Aufbau außerschulischer Netzwerke.

Zur Unterstützung der konstruktiven Arbeit der multiprofessionellen Teams bedarf es der Einbindung in ein außerschulisches Netzwerk von Spezialisten, wie Kinderärzten, Krankenschwestern, benachbarte Handwerksbetriebe, die Jugendpolizei u.v.m.

_________________________

 

Der Ausschuss für Bildung und Kultus hat die Eingabe des BLLV am 22.6.17 beraten. Die Petition wurde mit der CSU-Mehrheit abgelehnt („erledigt durch Erklärung der Staatsregierung gem. § 80,4 der GO des Landtag). SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Freie Wählerstimmten für die Position („Berücksichtigung“).


Suche

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni