1. Oktober 2012

Landtagswahl 2013: Brief des BLLV an die Parteien - BLLV stellt seine Kompetenzen im Wahlkampf zur Verfügung

Schreiben von BLLV-Präsident Klaus Wenzel an die Fraktionen im Bayerischen Landtag

Rechtzeitig vor der nächsten Landtagswahl hat sich der Landesvorstand des Bayerischen
Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV) ausführlich mit den bevorstehenden Wahlen zum Bayerischen Landtag am 15. September 2013 befasst. In diesem Zusammenhang haben wir auch darüber diskutiert, ob und in welcher Form wir eigene Akzente im Wahlkampf setzen bzw. wie wir uns mit etwaigen Einladungen zu parteipolitischen Wahlkampfveranstaltungen verhalten. Ich möchte Ihnen auf diesem Wege das Ergebnis unserer Beratungen mitteilen.

Der BLLV-Landesvorstand ist meinem Vorschlag gefolgt und hat beschlossen, dass wir uns mit diesem Brief an die Parteien der fünf Landtagsfraktionen wenden. Ich möchte Ihnen auf diesem Wege anbieten, dass Sie Experten aus den Reihen des BLLV gerne zu Veranstaltungen im Zusammenhang mit der Landtagswahl 2013 einladen können. Dieses Angebot gilt sowohl für die Landes- als auch für die Bezirks- und Ebene unserer Kreisverbände.

Etwaige Anfragen bitten wir zu richten an den BLLV-Parlamentsreferenten Florian Fischer, E-Mail: parlament@bllv.de, Tel: 089 721001-30. Wir werden diese dann an die entsprechenden Stellen weiterleiten.

Der BLLV als größte Bildungsorganisation will auf diesem Wege dazu beitragen, dass bildungspolitische Fragen im Wahlkampf möglichst prominent vertreten und diskutiert werden. Wir verstehen dieses Angebot ausschließlich als Möglichkeit, unsere Sicht der Dinge in entsprechende Veranstaltungen einzubringen und damit die Diskussion zu beflügeln. Jede Art von parteipolitischer Einflussnahme steht uns fern. Um dies zu unterstreichen und den Eindruck einer möglichen Bevorzugung bzw. Benachteiligung von Anfang an zu verhindern, richten wir dieses Schreiben gleichlautend an alle fünf Parteien, die Fraktionen im Bayerischen Landtag haben.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unser Angebot innerhalb Ihrer Partei an den entsprechenden Stellen bekannt geben und hiervon regen Gebrauch machen.

 

______________________

Dieses Schreiben von BLLV-Präsident Klaus Wenzel ging gleichlautend an die 5 Parteien, die im Landtag mit einer Fraktion vertreten sind: CSU, SPD, Freie Wähler, Bündnis 90/Die Grünen und FDP.

 

Suche

Im Blickpunkt

Reformkonzept

Kinderhaus Casadeni